Fachwissen erweitern und Karrierechancen erhöhen durch Seminare

Lebenslanges Lernen ist heute Voraussetzung, um die ständig steigenden Anforderungen im Beruf zu erfüllen. Mit Seminaren und Weiterbildungsmaßnahmen können Beschäftigte ihre Karriere vorantreiben.

Fortbildungsseminare zur persönlichen Weiterentwicklung

Meist sind Vorgesetzte bereit, ihre Angestellten zu ermutigen, an spezifischen Seminaren teilzunehmen. In Deutschland hat jeder Beschäftigte einen Anspruch auf Bildungsurlaub, der zur Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme oder einem Seminar genutzt werden kann. Die meisten Seminare, die von externen Veranstaltern angeboten werden, finden in einem Hotel oder Tagungszentrum statt. Diese Locations verfügen meist über modernste technische Ausstattung und sind deshalb für Seminare und Mitarbeiterschulungen geeignet. Da die Organisation eines Seminars in der Regel vom Tagungshotel übernommen wird, erfordern Seminare gar keinen oder nur geringen administrativen Aufwand. Darüber hinaus sind die Kosten pro Teilnehmer überschaubar.

Meist befindet sich ein Seminarhotel in einer ruhigen Umgebung, um den Teilnehmer/innen die volle Konzentration auf die Lerninhalte zu ermöglichen. Die malerische Landschaft des österreichischen Mühlviertels wirkt entspannend und fördert dadurch Wahrnehmung und Aufnahmefähigkeit für die Seminarinhalte. Das zwischen Donau und Böhmerwald gelegene Mühlviertel ist in Österreich für die harmonische Landschaft und gute klimatische Bedingungen bekannt. Die Region ist ein beliebtes Reiseziel für Radfahrer, Mountainbiker, Wanderer und Reiter. Komfortable Seminarhotels im Mühlviertel verfügen neben der technischen Ausstattung zur Durchführung von Seminaren über weitere Einrichtungen. Zur Übersicht geht es hier entlang. Nach dem Seminar besteht die Möglichkeit, sich im Leading Spa Hotel bei einer Wellnessanwendung, Massage oder Medical Beauty zu entspannen. Zum umfangreichen Sport- und Freizeitangebot führender Seminarhotels zählen Sport- und Aktivprogramme mit Aktivitäten wie Mountainbiken, Fitness und Kraftsport, Yoga, Laufen und weitere Sportarten.

Zum Erreichen von Karrierezielen wird die Bereitschaft, ständig Neues zu lernen, vorausgesetzt. Durch die Teilnahme an ein- oder mehrtägigen Seminaren kann Fachwissen erweitert werden, sodass Beschäftigte sich für zusätzliche Aufgaben im Unternehmen qualifizieren können. Gleichzeitig stellt ein Fortbildungsseminar eine Möglichkeit dar, auch für potenzielle neue Arbeitgeber attraktiv zu werden und dadurch die eigenen Karrierechancen zu verbessern. Häufig werden Seminare auch unternehmens- und betriebsspezifisch durchgeführt. Bei diesen Workshops handelt es sich um verpflichtende Fortbildungsmaßnahmen, an denen alle Mitglieder eines Teams oder Mitarbeiter einer Abteilung teilnehmen.

Aktuelle Entwicklungen und betriebsspezifische Besonderheiten

Während eines Seminars können unternehmens- und betriebsspezifische Besonderheiten sowie aktuelle Entwicklungen des Unternehmens erörtert und Verbesserungsvorschläge besprochen werden. Die wichtigsten Themen stehen dabei im Vordergrund und werden in einer bestimmten Weise berücksichtigt, sodass für alle Seminarteilnehmer/innen eine hohe Umsetzungs- und Praxisrelevanz gegeben ist. Gleichzeitig bietet ein Seminar die Möglichkeit, Mitarbeitern die Unternehmensziele nahezubringen und bestimmte Kompetenzen unter Anleitung zu trainieren. Praxisbezogene Seminare sind vor allem an themenbezogenen Problemlösungen orientiert. Gemeinsam mit den Referenten werden Regelungsvorschläge und Ansatzpunkte zur Lösung vorhandener Probleme erarbeitet sowie Alternativen und mögliche Vorgehensweisen diskutiert. Die Zielsetzung eines Seminars besteht in einer hohen Umsetzungsrelevanz aller Seminarinhalte. Als Lehrveranstaltung verfolgt ein Seminar den Zweck, Wissen in kleinen Gruppen zu vermitteln oder zu vertiefen. Der Seminarleiter übernimmt dabei die Aufgabe, ein positives Lernklima zu gestalten, um den Seminarteilnehmer/innen eigenverantwortliches Lernen zu ermöglichen. Bei Seminaren wird zwischen Inhouse-Training und externen Lehrveranstaltungen unterschieden. Ein Inhouse-Training ist in der Regel nur für Mitarbeiter bestimmter Abteilungen zugänglich. Der Lehrinhalt orientiert sich an bestimmten Themengebieten, die dem jeweiligen Unternehmensbereich entsprechen. Ein Inhouse-Training muss jedoch nicht zwangsläufig am Firmensitz stattfinden. Falls im Unternehmen keine geeigneten Räumlichkeiten vorhanden sind, kann die Veranstaltung ebenfalls in einem Tagungs- oder Seminarhotel durchgeführt werden.

Autor: Redaktion

Werbung

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar:

Please enter your comment!
Please enter your name here