WeberFürst

Vieles in unserer Psyche ist unbewusst bzw. vorbewusst (d.h. wir können uns dessen bewusst werden) und dennoch nicht unlogisch. Wer die Psyche mit Neugierde erforscht, findet immer wieder eine Psycho-Logik. Ein deutliches Beispiel dafür ist der innere Richter oder auch innerer Kritiker genannt. Er ist die entscheidende innerliche Ursache für ein schwaches Selbstbewusstsein und viele Beschränkungen in der Persönlichkeitsentwicklung, z.B. im Kommunikationsverhalten, im Entscheidungsverhalten, in der Gestaltung bzw. Nicht-Gestaltung des eigenen Berufs- oder Lebenswegs, im Konfliktverhalten oder im Führungsverhalten.

Wer seinen inneren Richter erkennt und bewusst mit ihm arbeitet, kann sich selbst besser managen und sich in sein Potenzial entwickeln. In einem 6-minütigen Video zeigt Master-Coach Cornelia Weber-Fürst, wie diese innere Struktur in der Psyche entsteht, wie sie wirkt und in welche Richtung die Veränderungsarbeit dazu erfolgt. Die Personifizierung dieses Teils unseres Bewusstseins hilft, ihn in seinen Ansichten deutlich zu erkennen, diese zu überprüfen und upzudaten und ihn zu einer besseren Form von Unterstützung anzuleiten. Weil genau das ist eigentlich sein Anliegen, er will uns schützen und meint es eigentlich gut mit uns. Als Mittel dafür wählt er jedoch oft unangenehme und manchmal auch vernichtende Attacken. Diese Attacken haben Auswirkungen, die oft Coaching-Anlässe sind, wie z.B. Unsicherheit, Nervosität, Burn Out, berufliche Neuorientierung.

Die Befreiung vom inneren Richter entspricht einem zweiten Erwachsenwerden und führt zu Autonomie und Authentizität und zum Zugang der eigenen Potenziale. Unser Potenzial liegt im wahren Selbst, das wir durch den Richter oft unterdrücken, unterschätzen oder ganz vergessen. Man kann den Richter als eine Art Nadelöhr in diesem Persönlichkeitsentwicklungsprozess sehen. Es ist erstaunlich, welch neue Sichtweisen und Möglichkeiten erkennbar werden, wenn man seinen Richter managen kann und er eine wahrhaftig unterstützende Rolle eingenommen hat.

Diese Arbeit ist sehr individuell und betrifft gleichzeitig fast jeden Menschen. In der Ausgabe 10/2015 des Magazins “wirtschaft+weiterbildung” erläutert Cornelia Weber-Fürst die Coaching-Arbeit und Ihre Erfahrungen dazu.

Cornelia Weber-Fürst

Aussender: Cornelia Weber-Fürst

Cornelia Weber-Fürst ist MCC, Master Certiefied Coach, Coach-Ausbilderin und Haupt-Autorin des Buchs "Potenzialorientiertes Coaching" sowie Co-Autorin des Buchs "A World Book of Values". "Die wichtigste Führungskompetenz ist die Persönlichkeit. Eine wahrhaftige Persönlichkeit kann nicht durch Ausbau von Fähigkeiten oder gar das Erlernen von Techniken erworben werden. Es braucht eine Bewusstseinsarbeit auf einer anderen Ebene als Tipps, Tricks und Verhaltens-Übungen. Charisma, innere Autonomie und Authentizität entstehen durch eine bewusste innere Orientierung. Wahres Selbstbewusstsein entsteht durch sich selbst bewusst sein. Hierzu biete ich Trainings, Lehrgänge und Einzelcoachings an." Weitere Informationen unter www.weber-fuerst.com

Werbung