FJSchweifer

Bisher schien das Credo von schneller – höher – weiter nicht nur ein olympisches Gebot, sondern auch unser unausweichlich tägliches Brot. Und im postmodernen Beschleunigungszeitalter war eine Alternative zum inflationären „Keine Zeit!“-Lamento nahezu undenkbar. Bis jetzt.

Aber in der viralen Krise ist alles, jedenfalls vieles völlig anders: Zwangsentschleunigung, Stille, Zeit. Viel Zeit. Zumindest für das Gros der Menschen. Was nun?

Lesen Sie den kompletten Beitrag unter: https://www.kulturregionnoe.at/service/schaufenster.html

Weitere aktuelle Fachbeiträge:

Krise & Zeit: Leere als Lehre?

Wie KulturWandel im Unternehmen  gelingt 
Tipps aus der BeratungsPraxis

Alter(n) – na und!? GenerationenManagement als positive Herausforderung

Selbstwirksamkeit als Lebenselixier

Ich habe keine Zeit, ich bin i. Stress! 

Selbstmanagement als Lebenskunst 

Sonstige aktuelle Publikationen:

Tempo all‘ arrabbiata – Kritische ZeitenBlicke eines Temposophen 

Ach du liebe Zeit – Rastlos zwischen Lust & Last 

Infos dazu unter: http://www.managementoase.at/itsscms/de/oaseaktuell/oaseaktuell.html

ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE * ZEIT * KRISE *

Werbung