Newsticker

Technischer Input für neues Biofeedbacksystem – Kickstarter-Kampagne läuft.

Spielerisch die Leistungsfähigkeit steigern und präventive Maßnahmen setzen, um dem Alltagsstress entgegenzuwirken das ist der Ansatz des SimyBalls, bei dessen Entwicklung die FH Technikum Wien mitgearbeitet hat. Der SimyBall ist ein mobiler Spielecontroller und Biofeedbackgerät in Ballform. Diese neuartige Kombination wird durch Sensorik zur Erfassung des Pulses, des Hautleitwerts und der Temperatur unterstützt. Gemeinsam mit ExpertInnen der FH Technikum Wien wurden die geeigneten Sensoren und deren Platzierung am SimyBall für ein funktionierendes Biofeedbacksystem ausgewählt und in Feldtests verifiziert.

Wie auch aus Forschungsprojekten an der FH Technikum Wien hervorging, können „bewusstseinssteigernde Präventivmaßnahmen ein wesentliches Instrument zur Reduktion der zukünftigen Kosten in der Rehabilitation“ sein, so Mathias Forjan, stellvertretender Studiengangsleiter Masterstudiengang Biomedical Engineering Sciences. Ein solches Biofeedbacksystem als präventive Maßnahme kann im modernen Arbeitsumfeld ebenso zur Anwendung kommen wie auch den Schulalltag begleiten.

Der SimyBall bietet dank der integrierten Sensoren innerhalb von Sekunden ein persönliches Feedback zum aktuellen Stresslevel. Der aktuelle Stresslevel wird als Farbfeedback angezeigt. Durch die erfolgreiche Verbindung von Biofeedbacksensorik und Serious Gaming kann der Nutzerin / dem Nutzer ein kurzweiliges Tool zur Unterstützung präventiver Gesundheitsmaßnahmen zur Verfügung gestellt werden. „Wie auch aus dem Bereich der Rehabilitation bekannt ist, kann Gamification die Motivation und Compliance der AnwenderInnen zur Durchführung der Übungen positiv beeinflussen“, meint Veronika David, Forscherin am Institut für Biomedical, Sports & Health Engineering und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt REHABitation. MitarbeiterInnen des Forschungsschwerpunkts Secure Services, eHealth & Mobility (ein interdisziplinäres Team aus den Instituten „Biomedical, Health & Sports Engineering“ sowie „Information Engineering and Security“) haben gemeinsam mit SimyLife an der technischen Entwicklung des SimyBalls gearbeitet.

Zu SimyLIfe

SimyLife steht für Sense in my Life – übersetzt als „Mehr Gefühl für dein Leben“. Erhöhtes Körperbewusstsein schafft die Basis für die Steigerung der Leistungsfähigkeit. SimyLife hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Bereich Healthcare und Prävention eine spielerische Note hinzuzufügen. Mit Spiel und Spaß zu mehr Leistungsfähigkeit, unter diesem Aspekt wurden der SimyBall, eine zentrale Coaching App – SimyLife und die dazu passenden Spiele Apps – SimyGames entwickelt. Und weil es sich ohne Unterstützung nicht gut trainieren lässt, gibt ein virtueller Coach Tipps und Motivation. Das Motto lautet also „Play Stress Away“.Übrigens: SimyBall hat Mitte November auf kickstarter gestartet: https://simyball.com/simyball

Zur FH Technikum Wien

Die FH Technikum Wien wurde gegründet, um Menschen für ein technisches Studium zu begeistern und auf die Nachfrage nach technischen Spitzenkräften in der Industrie zu reagieren. In den 22 Jahren ihres Bestehens hat sie 9000 Absolventinnen und Absolventen hervorgebracht. Aktuell studieren mehr als 4.800 Menschen an Österreichs einziger rein technischer Fachhochschule. Die FH ist ein Netzwerkpartner des FEEI – Fachverband der Elektro-und Elektronikindustrie.

Quelle: APA ots

News-Ticker

Aussender: News-Ticker

Meldungen, die unter der Rubrik "News-Ticker" veröffentlicht werden, sind keine redaktionellen Inhalte der Weiterbildungsmarkt.net-Redaktion. Die Meldungen wurden vom jeweiligen Aussender zur Verfügung gestellt. Die Inhaltliche Verantwortung trägt das Unternehmen, von dem die Meldung stammt.