Terminaviso

In dem neuen Weiterbildungsformat von Dr. Kraus & Partner erwerben Führungskräfte die Kompetenz, ihre Rolle als Transition Leader bei Transformationsprojekten in ihren Unternehmen professionell wahrzunehmen.

Ein Transition Leadership Programm speziell für Führungskräfte von Unternehmen, die vor der Herausforderung stehen, einen fundamentalen Wandel bzw. Musterwechsel im Bereich Führung, Zusammenarbeit oder Problemlösung zu vollziehen, hat die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, entwickelt. In der berufsbegleitenden Weiterbildung, die sich über drei Monate erstreckt, wird den teilnehmenden Führungskräften die Kompetenz vermittelt, neben ihren Alltagsaufgaben ihre Bereiche in Richtung Zukunft zu führen und bei ihren Mitarbeitern die Einstellungs- und Verhaltensänderungen zu bewirken, die nötig sind, damit ihr Unternehmen seine (Entwicklungs-)Ziele erreicht.

Mit dem Transition Leadership Programm, das erstmals Mitte Juni in Frankfurt und Ende Oktober in Hamburg startet, reagiert die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner laut Katja von Bergen und Lars-O. Böckmann, die das Programm entwickelt haben, auf folgenden Befund: Viele Führungskräfte von Unternehmen sind zwar fit, wenn es darum geht, den Arbeitsalltag in ihren Bereichen zu managen und in diesem Kontext auch die bestehenden Abläufe und Prozesse zu optimieren. In Schwierigkeiten geraten sie aber, wenn ein fundamentaler Wandel vollzogen werden soll – nicht nur, weil sie dann vor der Herausforderung stehen, als Leader ihre Mitarbeiter zu inspirieren, sondern auch ihren Führungsstil und ihr Führungsverhalten zu reflektieren und gegebenenfalls neu zu justieren. Das löst bei ihnen, so von Bergen, „oft eine große Verunsicherung aus – unabhängig davon, ob das Unternehmen mit dem Transformationsprojekt zum Beispiel seine Agilität erhöhen, die digitale Transformation erfolgreich meistern oder seine Produktion in Richtung Industrie 4.0 transformieren möchte“. Für all diese Vorhaben soll das Transition Leadership Programm den Teilnehmern den nötigen Mindset und die erforderliche Verhaltenssicherheit vermitteln, die sie zum erfolgreichen Wahrnehmen ihrer Führungsrolle in dem Transformationsprozess brauchen.

Das Transition Leadership Programm besteht aus vier Modulen. Vor Modul 1 füllt jeder Teilnehmer Online einen Fragebogen aus, der dem Persönlichkeitsanalysetool „Facet5“ zugrunde liegt. Dies dient dem Abgleich des Selbst- und Fremdbilds der jeweiligen Führungskraft. Darauf aufbauend folgt dann ein Einzelcoaching anhand der individuellen Auswertung. In ihm soll u.a. ermittelt werden, wo noch ein Entwicklungsbedarf besteht, um die Funktion als Transition Leader erfolgreich wahrnehmen zu können. Am Tag nach den Einzelcoachings findet dann ein Praxis-Transfer-Workshop statt (Modul 2). In ihm reflektieren die Teilnehmer gemeinsam, was aus den bei der Persönlichkeitsanalyse und in den Coachings gewonnenen Erkenntnissen aufgrund der Herausforderungen, vor denen sie im Rahmen der Transformationsprojekte in ihren Unternehmen stehen, für sie folgt. Hierauf aufbauend definieren sie für sich Lern- und Entwicklungsfelder sowie Strategien, um Transition Leader zu werden. Einige Wochen später treffen sich die Teilnehmer dann zu einem dreitägigen Transition Leadership Basis-Training (Modul 3). Dieses dient u.a. dazu, ihr Bewusstsein für die Komplexität und Ambiguität von Transformationsprozessen zu schärfen sowie für die Vielschichtigkeit der Herausforderungen, vor denen sie als Führungskräfte hierbei stehen. Zudem lernen sie zahlreiche neue Führungsansätze und -instrumente kennen, um ihre Rolle als Transition Leader professionell wahrzunehmen. Außerdem trainieren sie deren Einsatz bzw. Anwendung, um ihr Verhaltensrepertoire als Führungskraft zu erweitern und ihre Verhaltensflexibilität zu erhöhen. Erneut einige Wochen später treffen sich die Teilnehmer dann zu einem Transition Leadership Aufbau-Training (Modul 4). In ihm reflektieren sie ihre seit dem Basis-Training gesammelten Erfahrungen und setzen sich mit besonders herausfordernden

Führungssituationen im Rahmen von Transformationsprojekten und -prozessen auseinander. Zudem trainieren sie, wenn es brennt, u. a. Feedbackgespräche mit Mitarbeitern zu führen und Team-Meetings so zu gestalten, dass das Projekt wieder in die Erfolgsspur kommt bzw. in ihr bleibt. Gegen Ende des Aufbautrainings erfolgt eine Zertifizierung der teilnehmenden Führungskräfte als „Transition Leadership Master – Level 1“.

Die Zahl der Teilnehmer an dem Transition Leadership Programm in Frankfurt bzw. Hamburg ist auf maximal zehn begrenzt, um ein intensives Arbeiten zu gewährleisten. Für die Teilnahme an der siebentägigen Intensiv-Ausbildung und dem vorgeschalteten Einzel-Coaching ist eine Teilnehmergebühr von 4.990 Euro (plus MwSt.) zu entrichten; Frühbucher zahlen bis zwei Monate vor Start des ersten Moduls nur 4.290 Euro. Nähere Infos über das Programm finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner in der Unterrubrik „Academy & Events“ der Rubrik „Für Kunden“. Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner das Transition Leadership Programm auch firmenintern durch.

Termin-Aviso

Aussender: Termin-Aviso

Unter "Termin-Aviso" veröffentlicht die Weiterbildungsmarkt.net-Reaktion aktuelle Termine für interessante Veranstaltungen. Für die Inhalte sind die jeweiligen Aussender verantwortlich, die in der Quelle benannt werden.

Werbung