Newsticker

Erfolgreiches Jahr für gemeinnützige Bildungsinitiative

Im Schuljahr 2012/13 startete Teach For Austria an Hauptschulen und Neuen Mittelschulen in Wien und Salzburg. Heute sind bereits mehr als 120 Fellows und Alumni als vollwertige Lehrkräfte auf Zeit im Einsatz, sie unterrichten insgesamt über 10.000 Schülerinnen und Schüler. Wer nach dem Studium Verantwortung übernehmen und im Bildungssystem einen Beitrag für positive Veränderung leisten möchte, kann sich auf www.teachforaustria.at bewerben. Voraussetzungen im Auswahlverfahren sind u.a. Durchhaltevermögen, Führungspotenzial und exzellente Kommunikationsfähigkeit. Für alle, die sich bis zur „Priority Deadline“ am 22. Jänner 2017 bewerben und beim Assessment Center überzeugen, kann Teach For Austria einen der maximal 60 Fellow-Plätze garantieren. Die Ausbildung für das zweijährige Fellow-Programm startet dann im Juni 2017.

Erfolgreiches 2016: EU-Projekt, Start in NÖ – Pläne für 2017

NEWTT, das von der EU geförderte Erasmus+ Projekt zur Evaluierung von Quereinsteigermodellen in den Lehrberuf, in dem Teach For Austria ein führender Partner ist, zeigte bei einer internationalen Konferenz in Sofia im November seine ersten Fortschritte. Drei der 14 Projektpartner sind aus Österreich: Der Wiener Stadtschulrat, die Industriellenvereinigung und Teach For Austria.

Mit Unterstützung der Landesgruppe Niederösterreich der Industriellenvereinigung, des Landesschulrats und der NÖ Landesregierung gelang ein großer Schritt: Seit September sind Fellows erstmals auch in Niederösterreich im Einsatz, und zwar an drei Schulen im Umland von Wien. Teach For Austria Gründer Walter Emberger wiederum kann sich über die Verleihung der Auszeichnung „Mittelstands-Hero“ freuen. Anfang Dezember wurden die Fellows Michael Fellner und Lennart Reymann und ihre Projektklasse “Multilinguale Küche” an der PTS7 mit dem Entrepreneurship Education Award der Wirtschaftskammer Wien ausgezeichnet.

Im Februar 2017 wird wieder die „Teach For Austria-Woche“ stattfinden. In dieser Aktionswoche gestalten Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam mit Fellows eine Unterrichtsstunde, um Kinder für ihr Thema zu begeistern. Für 12. Mai ist der bereits vierte „U-Run“ geplant. Fellows werden wieder an einem Tag alle Linien des Wiener U-Bahnnetzes oberirdisch ablaufen, um ihre Schülerinnen und Schülern zu besonderen Leistungen und zum Mitmachen zu motivieren. Diese Aktion erhielt heuer beim PR-Staatspreis eine Nominierung in der Kategorie „Interne Kommunikation und Employer Branding“.

Partner und Unterstützer-Netzwerk ausgebaut

Immer mehr Partner unterstützen die Arbeit von Teach For Austria finanziell: Agrana, Alcar Holding, Berndorf Privatstiftung, Blaguss Reisen, Boehringer Ingelheim RCV, Borealis, Donau Chemie, Dreyer Charity Fund, Dult Verein, EVN, Flughafen Wien, Geberit Beteiligungsverwaltung, GrECo Foundation, Greiner Holding, Heinzel Group, Hil Foundation, Hutchison Drei Austria, IBM Österreich, LGT Bank Österreich, Niederösterreichische Versicherung, Österreichische Lotterien, Ottakringer Getränke, Mondi Group, Powerlines Group, Red Bull, Salzer Papier, Seat Austria, Semper Constantia Privatbank, SMC Pneumatik, State Street Foundation, Swarovski Foundation, Umdasch Foundation, Vita Activa Privatstiftung, Waagner-Biro AG, Western Union Foundation, Industriellenvereinigung Niederösterreich, Industriellenvereinigung Wien, Arbeiterkammer Wien, Wirtschaftskammer Österreich und Wirtschaftskammer Wien. Finanzielle Unterstützung durch die öffentliche Hand kommt von der Europäischen Kommission, vom BM für Europa, Integration und Äußeres, dem BM für Bildung, dem BM für Gesundheit, sowie den Ländern Niederösterreich und Salzburg. Darüber hinaus wird Teach For Austria von Erste Bank, Bank Austria – UniCredit Group, Google Österreich, Observer GmbH, Compass Gruppe, Samsung, BDO Austria, AMS, DLA Piper, ÖBB und Thomas Goiser Projektkommunikation e.U. begleitet.

Teach For Austria ist als gemeinnützige GmbH organisiert und fördert seit 2011 die Schulbildung von SchülerInnen mit schlechten Startbedingungen durch „Fellows“, die für zwei Jahre als vollwertige Lehrkräfte an Schulen der Sekundarstufe I unterrichten. Die Fellows sind fachlich und persönlich besonders engagierte HochschulabsolventInnen verschiedener Fachrichtungen. Sie werden von Teach For Austria in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt, auf den Einsatz an Schulen vorbereitet, ausgebildet und laufend betreut. Zahlreiche ehemalige Fellows bleiben als Lehrkräfte weiter im Schulbereich, einige haben Start-Ups oder Social Businesses gegründet. Andere wiederum setzen ihre berufliche Karriere an Forschungseinrichtungen, in Unternehmen oder im öffentlichen Dienst fort. www.teachforaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Goiser, 0664 2410268

media@teachforaustria.at

www.teachforaustria.at

Quelle: APA Ots

News-Ticker

Aussender: News-Ticker

Meldungen, die unter der Rubrik "News-Ticker" veröffentlicht werden, sind keine redaktionellen Inhalte der Weiterbildungsmarkt.net-Redaktion. Die Meldungen wurden vom jeweiligen Aussender zur Verfügung gestellt. Die Inhaltliche Verantwortung trägt das Unternehmen, von dem die Meldung stammt.

Werbung