Sicherheit im internationalen Arbeitsbereich mit dem mehrsprachigen Gefahren-Guide

Mitarbeiter:innen und Besucher:innen in der Industrie und im Baugewerbe können mit einheitlichen Sicherheitssymbolen vor möglichen Gefahren gewarnt werden. Solche Symbole werden direkt an den Arbeitsplätzen, aber auch an den entsprechenden Bereichen im Unternehmen und auf der Baustelle platziert. Es gibt zahlreiche Warn-, Verbots- und Gebotszeichen, die einen Überblick oft erschweren. Das trifft vor allem für internationale Arbeitsumgebungen zu, denn die Mitarbeiter:innen aus den verschiedenen Nationen kennen verschiedene Sicherheitssymbole nicht. Der Zugang zu einheitlichen Sicherheitssymbolen erweist sich für sie als schwierig. Umfassende Erläuterungen bietet der kostenlose Gefahren-Guide zur Norm DIN EN ISO 7010. Er steht kostenlos zum Download zur Verfügung und enthält Informationen über die wichtigsten Sicherheitskennzeichnungen. Mit den entsprechenden Codes, die gescannt werden können, lassen sich die Informationen einfach am Arbeitsplatz integrieren.

Der Sicherheits-Guide und viele Vorteile

Der Sicherheits-Guide bietet Codes für die verschiedenen Sicherheitsschilder. Durch Scannen der Codes sind die Informationen zu den Sicherheitskennzeichnungen zum Lesen und als Audio-Datei verfügbar.

Das sind die Vorteile auf einen Blick:
– steht kostenlos zum Download bereit
– als Text- und Audiodatei verfügbar
– zeigt mehr als 40 häufig verwendete Sicherheitsschilder
– Beschreibungen in Text und Audio auf Deutsch, Polnisch, Englisch und Türkisch vorhanden
– QR-Codes zum Download und Drucken
– Sicherheitskennzeichnung nach DIN EN ISO 7010

Standardisierte Sicherheitskennzeichnung nach DIN EN ISO 7010

Seit Oktober 2012 erfolgt eine international standardisierte Sicherheitskennzeichnung mit Gebots-, Verbots- und Warnzeichen nach ISO 7010. Die standardisierten Symbole sind verständlich und leicht erkennbar. Die Beschilderung mit solchen Symbolen ist an den aktuellen technischen Standard angepasst. Gefahrenstellen für Mitarbeiter:innen und Besucher:innen werden deutlich ausgezeichnet.

Bedeutung der Hinweisschilder oft unklar

Die DIN EN ISO 7010 soll die Sicherheit für Mitarbeiter:innen erleichtern, doch ist die Bedeutung der Hinweisschilder oft unklar. Mitarbeiter:innen sind durch die häufig fehlenden Hinweise auf konkrete Handlungsempfehlungen und die zahlreichen Schilder oft verunsichert. Besucher:innen werden nicht täglich mit solchen Symbolen konfrontiert und können sie daher nur schwer deuten.

Informationen über die am häufigsten genutzten Sicherheitskennzeichnungen

Die 40 am häufigsten verwendeten Sicherheitszeichen werden im „Gefahren-Guide zur Norm DIN EN ISO 7010“ vorgestellt. Eine kurze und prägnante Textbeschreibung erläutert die entsprechenden Symbole. Bild, Registriernummer und Sicherheitsaussage sind zu jedem dieser Zeichen vorhanden. Die Bedeutung und die Botschaft werden häufig anhand von Beispielen erläutert.
Der Guide stellt die am häufigsten verwendeten Sicherheitszeichen vor und erläutert die Bedeutung. Die Bedeutungen sind in mehreren Sprachen vorhanden und können als Text- und Audiodateien abgerufen werden. Kostenfrei stehen die bereitgestellten QR-Codes zum Download zur Verfügung. Sie können ausgedruckt und direkt neben den dazugehörigen Zeichen platziert werden.

Symbolbeschreibungen in mehreren Sprachen für internationale Arbeitsumfelder

Die DIN EN ISO 7010 spielt vor allem innerhalb der EU eine wichtige Rolle. Kulturelle Diversität gibt es in Industrie und Baugewerbe. Sie ist durch ein multikulturelles Arbeitsumfeld bei grenzüberschreitenden Projekten geprägt. Alle Mitarbeiter:innen können unabhängig von ihrer Sprache mit einheitlichen Sicherheitsnormen rechtzeitig auf die laufenden Gefahren am Arbeitsplatz und auf Baustellen hingewiesen werden.
Die Sicherheit aller Mitarbeiter:innen ist gewährleistet, da die jeweiligen Beschreibungen auf Deutsch, Polnisch, Englisch und Türkisch vorhanden sind. Die Sicherheitszeichen sind nutzerfreundlich und leicht zugänglich, da die Beschreibung im Text- und Audioformat verfügbar ist.

QR-Codes zum Download – Sicherheit in digitaler Form

Der Gefahren-Guide hält QR-Codes bereit, die heruntergeladen und mit dem Etikettendrucker gedruckt werden können. Diese Etiketten müssen nur neben den entsprechenden Gefahrenschildern platziert werden. Mitarbeiter:innen können diese QR-Codes mit ihrem Smartphone scannen.

Sicherheit maximieren mit dem Gefahren-Guide

eBook Cover GefahrenguideDer kostenlose Gefahren-Guide sorgt für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, da die Sicherheitshinweise nach DIN EN ISO 7010 einfach erläutert werden. Sicherheit ist für alle Mitarbeiter:innen gewährleistet, wenn die Sicherheitskennzeichen mit ihren Erläuterungen heruntergeladen und zusammen mit den Codes an den Arbeitsplätzen aufgehängt werden.

Autor: Redaktion

Werbung

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar:

Please enter your comment!
Please enter your name here