Stress und Sorgen am Arbeitsplatz

Stress am Arbeitsplatz sollte niemand auf die leichte Schulter nehmen. Denn er macht nicht nur kurzfristig unglücklich. Auf lange Sicht kann er zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Dazu gehören beispielsweise Burnout, ein geschwächtes Immunsystem sowie eine erhöhte Anfälligkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem kann Stress am Arbeitsplatz sich auf das Privatleben auswirken und beispielsweise zu Beziehungsproblemen führen. Allerdings ist es leichter gesagt als getan, dem Stress am Arbeitsplatz den Kampf anzusagen. Die Aussicht auf ein Mittel, das den Stress zumindest ein wenig lindert, sind daher verlockend. Ein heißer Kandidat ist die Trend-Nahrungsergänzung CBD. Aber kann dieser Stoff den Erwartungen tatsächlich gerecht werden?

CBD im Trend: Tropfen, Kapseln, Liquids

Noch vor wenigen Jahren war CBD den meisten Menschen kein Begriff. Das hat sich allerdings innerhalb kürzester Zeit geändert. Zahlreiche Menschen haben CBD bereits ausprobiert und in ihren Alltag integriert. Zu CBD-Tropfen und -Kapseln haben sich in jüngster Zeit auch CBD-Liquids gesellt. Sie machen die Einnahme von CBD mithilfe eines Vaporizers möglich und erreichen damit ein neues Publikum. Vape-Fans können CBD-haltiges E-Liquid günstig kaufen und in vorhandenen Geräten verwenden. Es ist daher anzunehmen, dass die Beliebtheit von CBD in Zukunft noch weiter zunehmen wird. Vieler Nutzer verwenden CBD, um die Symptome von chronischen Erkrankungen zu lindern. Auch bei psychologischen Problemen wie Angststörungen wird CBD eingesetzt. Aufgrund der großen Bandbreite der Wirkungen von CBD ist es naheliegend, auch die Wirkung auf Stress am Arbeitsplatz zu untersuchen.

Mögliche stresslindernde Wirkung von CBD

In wissenschaftlichen Studien hat CBD unter anderem eine angstlösende Wirkung gezeigt. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Stoff dazu beitragen kann, Nervosität oder übertriebene Sorgen im Zusammenhang mit der Arbeit zu verringern. Besonders wer Schwierigkeiten beim Abschalten nach dem Feierabend hat, könnte von einer solchen Wirkung profitieren. CBD könnte aber auch indirekt gegen Stress am Arbeitsplatz helfen. Zum Beispiel indem es Schlafstörungen vorbeugt und die Schlafqualität verbessert. Wenn nachts eine bessere Regeneration stattfindet, stehen dem Körper am nächsten Tag mehr Ressourcen zur Verfügung, um mit der Belastung durch Stress umzugehen. Die entzündungshemmende Wirkung von CBD kann möglicherweise dazu beitragen, negative körperliche Auswirkungen von Stress in der Arbeit zu verringern. Die Einnahme von CBD bei Stress am Arbeitsplatz ist also durchaus vielversprechend. Allerdings ist es auch wichtig, die Ursachen von Stress direkt anzugehen.

Ursachen für Stress beseitigen

Ein wichtiger Grund für Stress am Arbeitsplatz ist Monotonie. Wer kann, sollte daher für ein wenig Abwechslung und Kurzweiligkeit während des Arbeitstages sorgen. Auch ständige Erreichbarkeit ist eine häufige Ursache für Stress in der Arbeit. Wo möglich sollten daher feste Zeitfenster für die Bearbeitung von Emails eingerichtet werden. Wenn Konzentration erforderlich ist, kann es auch guttun, das Telefon eine Weile stumm zu schalten. Auch die Einstellung zur Arbeit kann erheblich zu einem erhöhten Stresspegel beitragen. Wer eine unrealistische Erwartungshaltung an sich selbst hat, wird viele Situationen im Alltag als Scheitern erleben. Die richtige Perspektive kann hingegen dabei helfen, Problemen in der Arbeit gelassener zu begegnen. Schließlich gibt es auch einige Faktoren, die kaum zu beeinflussen sind. Dazu gehören beispielsweise ein schlechtes Arbeitsklima oder ein Vorgesetzter, der zu viel Druck ausübt. In solchen Fällen bleibt manchmal nur die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz, um den Stress zu reduzieren.

Autor: Redaktion

Werbung

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar:

Please enter your comment!
Please enter your name here